Pangasius im Gemüsebett

Fisch gibt es bei uns meistens in Form von Lachs, z.B. mit knuspriger Kruste. Vor Kurzem bin ich aber zufällig über ein Rezept mit Pangasius gestolpert, das sich so lecker angehört hat, dass beim nächsten Einkauf gleich mal eine Packung Pangasius-Filets in den Einkaufswagen gewandert ist. Das Rezept lautete ursprünglich „Pangasius auf Gemüsebett“. Anders als im Rezept hat es sich mein Pangasius aber definitiv nicht auf, sondern eindeutig IM Gemüsebett bequem gemacht;-)

Zutaten (für 2 Portionen)

2 Pangasius-Filet (ich habe TK-Filets verwendet)

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

1 rote Paprika

1 gelbe Paprika

1/2 Salatgurke

3 Tomaten

ca. 50 g Crème fraîche

2 Teelöffel Tomatenmark

Italienische Kräuter

Salz, Pfeffer

Olivenöl

Reis (als Beilage)

Zubereitung (ohne Backzeit ca. 20 min)

  1. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln.
  2. Salatgurke, Tomaten und Paprika ebenfalls würfeln.
  3. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und die Zwiebel und Knoblauch darin kurz andünsten.
  4. Gewürfelte Salatgurke, Paprika und Tomaten dazugeben und ca. 5 min mitdünsten.
  5. Crème fraîche und Tomatenmark dazugeben. Alles gut umrühren.
  6. Abschließend mit den italienischen Kräutern, Salz und Pfeffer würzen.
  7. Die Pangasius-Filets in eine Auflaufform legen und das Gemüse darauf verteilen.
  8. Das Ganze bei 200°C ca. 25 min in den Backofen schieben. Fertig!

5 Gedanken zu „Pangasius im Gemüsebett“

  1. Wenn`s so schmeckt wie es grad im Ofen aussieht, hmmmmm, dann wird es gleich lecker. Ich berichte. LG Birgit

  2. Ich habe jetzt 1,5 Zwibeln genomme (ich mag es etwas zwibliger :P) und das Gericht ist wirklich klasse geworden! Ich glaube jedeoch, dass ich beim nächsten Mal auch etwas mehr Tomaten ehme….ich glaube meine 3 Stück waren etwas zu klein! Danke für das tolle Rezept!

  3. Pingback: jewish singles

Kommentare sind geschlossen.