Kartoffelgratin – einfach, schnell und lecker

kartoffelgratin

Obwohl ich kein allzu großer Kartoffel-Fan bin, zählt Kartoffelgratin zu einem meiner Lieblingsgerichte. Das Tolle daran ist, es kann sehr gut als Hauptgericht gegessen werden, ist gleichzeitig aber auch eine klasse Beilage zu verschiedenen Fleischgerichten, z.B. Hackbraten.

Zutaten (für 2-3 Portionen)

4 mittelgroße Kartoffeln (ca. 600g)

200 ml Schlagsahne

100 ml Milch

Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung

  1. Den Backofen auf ca. 180-200°C vorheizen.
  2. Die Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden.
    (Tipp: Geschälte bzw. in diesem Fall in Scheiben geschnittene Kartoffeln bis zur Zubereitung in kaltes Wasser legen, dann werden sie nicht braun.)
  3. Milch und Sahne in einer Schüssel vermischen.
  4. Das Milch-Sahne-Gemisch mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  5. Die Kartoffelscheiben in eine eingefettete Auflaufform schichten.
    (Ich versuche jedes Mal, eine gewisse Ordnung in die Scheiben zu bekommen, denn das Auge isst ja bekanntlich mit. Am Ende sieht es aber in der Form immer sehr chaotisch aus…)

vorbereitetes-kartoffelgratin

  1. Das gewürzte Milch-Sahne-Gemisch über die Kartoffelscheiben leeren.
  2. Das Ganze bei 180-200°C 30-40 min in den Backofen schieben.
  3. Rausnehmen, Backofen ausschalten (falls jemand den genauso gerne wie ich ab und zu mal weiterlaufen lässt) und genießen!

fertiges-kartoffelgratin

Nach Belieben können die Kartoffelscheiben vor dem Gang in den Backofen mit geriebenem Käse bestreut werden. Allerdings habe ich heute irgendwo gelesen, dass das Original-Kartoffelgratin auf keinen Fall mit Käse überbacken wird. Aber Hauptsache, es schmeckt!:-)

3 Gedanken zu „Kartoffelgratin – einfach, schnell und lecker“

  1. Pingback: religious dating
  2. War ganz lecker, aber irgendwie etwas dünn.
    Probiere es nächstes Mal mit Schmand dazu.
    Aber vielen Dank für das Rezept.

Kommentare sind geschlossen.