Im Artikel Silvester 2009 habe ich bereits mein Rezept für die Pfirsich-Bowle nach altem schwäbischem Rezept angekündigt. Hier muss ich vielleicht noch kurz erklären, warum gerade dieses Rezept schwäbisch sein soll. Dazu gibt es eine ganz einfache Erklärung: Da ich nicht wirklich geübt im Bowle machen bin, habe ich Rat bei meinem Vater gesucht, der mich dann seinerseits an meinen Opa verwiesen hat, der früher viele Bowlen zubereitete. Nach langer Diskussion zwischen 3 schwäbischen Generationen stand das “schwäbische” Rezept dann fest…

Zutaten ( für eine Party mit 16 Personen)

2 Dosen Pfirsiche (gezuckert)

ca. 200 ml brauner Rum

ca. 100 ml Grand Marnier

1 Flasche Weißwein (ich habe einen Riesling mit Silvaner von 2007 verwendet)

2 Flaschen Prosecco

Zubereitung

Am Abend vorher:

  1. Den Pfirsichsaft aus der Dose auffangen und die Pfirsiche würfeln.
  2. Die Pfirsichwürfel in ein geeignetes Bowlegefäß geben.
  3. Den Pfirsichsaft dazugeben (ich habe nicht den ganzen Saft verwendet sondern ca. 3/4, um zu verhindern, dass die Bowle zu süß wird).
  4. Den braunen Rum und den Grand Marnier ebenfalls dazugeben.
  5. Die Mischung über Nacht kühl stehen lassen.

Am Tag des Ereignisses:

  1. Morgens den Weißweiß in das Bowlegefäß geben und umrühren. Weiterhin an einem kühlen Ort stehen lassen.
  2. Kurz vor dem Servieren (i.d.R. abends) die beiden Flaschen Prosecco dazugeben und nochmal umrühren. Fertig!

Tipp: Sollte die Bowle knapp werden, einfach 1 Flasche Prosecco nachgießen!

Gefällt dir dieser Artikel? Dann trage dich jetzt in meine E-Mail-Liste ein und erhalte zukünftige Artikel direkt in deinen Posteingang:

 

Ein Kommentar

  1. Buntköchin sagt:

    Bitte ein großes Glas schwäbische Originalbowle. Das wäre jetzt perfekt um die guten Vorsätze fürs neue Jahr wegzuspülen. ;-)

Trackbacks/Pingbacks

  1. faith based dating